Journaling Prompts für den Bewusstseinswandel

Gestalte die Zukunft aktiv mit

Ein Virus hält die Welt in Atem. Mitten in der Krise voller Angst, Sorge & Not spüre ich vor allem die Einladung für einen Bewusstseinswandel. Bist du dabei?

#164 | Journaling Prompts für den Bewusstseinswandel

 
 
00:00 /
 
1X
 

Abonniere den Podcast






Bitte beachte, diese Episode wurde am 19.03.2020 während der Corona-Krise aufgenommen und stellt eine Momentaufnahme dar.

Wir leben in einem historischen Moment. Es liegt an uns, was in den Geschichtsbüchern der Zukunft steht. Individuell, kollektiv und global – ich spüre die Möglichkeit für einen Entwicklungssprung. Deshalb teile ich in dieser Episode viele Reflexionsfragen, die dich hoffentlich motivieren und unterstützen, zu diesem Bewusstseinswandel beizutragen.

Leicht ist mir diese Episode nicht gefallen und beim Veröffentlichen bin ich unsicher. Darf ich in Zeiten von Angst, Sorge und Not mit Begeisterung über Chancen sprechen? Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es ich es darf und vielleicht sogar „muss”.

Es ist eine verrückte (im wahrsten Sinne des Wortes) Situation: wir sitzen alle in einem Boot und es entsteht der Nährboden für eine nie dagewesene Solidarität. Und doch macht jeder einzelne Mensch seinen ganz eigenen Prozess durch und dadurch ist es unmöglich, jedem gerecht zu werden. Aber das ist ja eh nie möglich.

Ihr als Community habt euch in der Abstimmung via Instagram und Newsletter die Journaling Prompts für den Bewusstseinswandel gewünscht. Das macht mir Mut, dass ich nicht allein damit bin, die Chancen in der Krise zu sehen und darin die Einladung für einen Bewusstseinswandel zu verstehen.

Was du in dieser Episode hören kannst:

  • Warum ich der Corona-Krise auch Positives abgewinnen kann.
  • Warum ich diese Zeit als unglaublich wichtig für uns als Menschheit wahrnehme.
  • Wie du als einzelner Mensch zu einem Bewusstseinswandel beiträgst.
  • Wie du die momentane Situation für deine persönlich Reflexion nutzen kannst.
  • Welche Fragen du dir dazu stellen kannst.

Die Journaling Prompts (Reflexionsfragen) werde ich am Dienstag, den 24.03.2020 auch in schriftlicher Form in meinem Newsletter versenden, für den du dich hier anmelden kannst. Solltest du den Termin verpassen, kannst auch später noch übers Newsletter-Archiv auf diese Ausgabe zugreifen.

Die Shownotes findest du weiter unten.

Du willst mehr?

Dann komm endlich ins Handeln!

Inspiration ist wichtig, denn sie zeigt dir, was möglich ist. Doch ein echter Neuanfang geschieht nur dann, wenn du selbst ins Handeln kommst! Das fällt dir schwer? Dann mach dich endlich zur Priorität!

Ich bin zertifizierter ganzheitlicher Coach und Teacher für Selbstliebe, Selbstfürsorge & Selbsterkenntnis.
Ich eröffne dir den Weg, dich selbst leiten und lieben zu lernen, um aktiv ein Leben zu erschaffen, das mehr und mehr deinem wahren Selbst entspricht.

Melde dich für ein kostenfreies Erstgespräch an:
Wir lernen uns kennen, schauen auf deine persönliche Situation und klären, wie das Coaching dich konkret auf deinem individuellen Weg unterstützen kann.

Sara Heinen – ganzheitlicher Coach & Teacher für Selbstliebe, Selbstfürsorge & Selbsterkenntnis

Shownotes zu Episode #164

Episoden zur Selbstreflexion

Episoden mit Meditation & Unterstützung

Episoden mit Tools

Episoden zu Veränderung & Vertrauen

Episoden zu Alleinsein & Einsamkeit

Teile deine Gedanken zu dieser Episode auf instagram

Abonniere den Podcast






Du hörst den Neuanfang Podcast gerne ?

Dann komm ins #teamneuanfang & unterstütze ihN!

Werde Mitglied vom #teamneuanfang
Wenn du den Neuanfang Podcast liebst, kannst du hier in monatlichen Workshops und Human Design Sessions deinem wahren Selbst noch näher kommen.

Bewerte den Podcast bei iTunes
Eine Fünf-Sterne-Bewertung und Rezension bei iTunes hilft dabei, dass der Neuanfang Podcast noch mehr Menschen erreichen und ihnen helfen kann.

Teile den Neuanfang Podcast
Empfehle den Podcast oder einzelne Episoden an Familie, Freunde & Kollegen oder teile ihn in deinen Instagram-Stories (tagge @ichbinsaraheinen), per Twitter oder Facebook.